• Fertigungskompetenz im Gewinderollen

    Herstellverfahren

Eichenberger Gewindetriebe – kaltgerollte Präzision

Vorteilhafte Gewindeproduktion

Die Fertigungs-Kernkompetenz der Eichenberger Gewinde AG liegt im Gewinderollen. Dementsprechend werden die Gewindeprofile von Eichenberger-Gewindespindeln ausschliesslich in diesem hochpräzisen Verfahren produziert.

Gewinderollen oder auch Gewindewalzen bezeichnet die Kaltumformung der Mantelfläche runder Teile. Ein Gewinde wird erzeugt, indem ein Werkstück unter radial-dynamischer Krafteinwirkung zwischen den beiden sich drehenden Rollwerkzeugen verformt wird. Durch das Eindringen der Rollwerkzeug-Profile in die Werkstück-Oberfläche wird das Material in kaltem Zustand bis in den Grund der Gewinderollwerkzeuge gedrückt und so bis auf das Nennmass aufgerollt. 

Die Vorteile des Gewinderollens:

  • erhebliche Festigkeitssteigerung durch Kaltverformung
  • sehr gute Rauheitswerte auf den Gewindeflanken und im Grundradius
  • verminderte Kerbempfindlichkeit
  • kein unterbrochener Faserverlauf wie bei spanabhebend bearbeiteten Gewinden
  • hohe Massgenauigkeit
  • rationelle und schnelle Fertigung 
  • insbesondere bei grossen Stückzahlen äusserst kostengünstig

 

Was wir tun

Wir entwickeln, fertigen und vertreiben innovative Produkte der Antriebstechnik, im speziellen Gewindetriebe mit gerollten Gewinden, mit Ausrichtung auf die Bedürfnisse potenzieller OEM-Anwendungen.
mehr erfahren

Nächster Messetermin

Bild
Mecspe, Parma, Italien
Halle ..., Stand ...